Crosslightning – Blitzsetup für natürliche Ausleuchtung mit zwei Blitzen

Posted on 15-07-2010

4

Oliver hat auf seinem Blog fotolism.us eine Blogparade zum Thema „Richtig Blitzen – Dein Beitrag zum Umgang mit dem Blitz“ gestartet. Da nehme ich doch gerne teil und zeige Euch eines meiner Lieblingssetups beim Blitzen in geschlossenen Räumen.

Das Setup habe ich mir nicht selber ausgedacht, sondern von David Hobby von Strobist gelernt, der nahezu euphorisch wird, wenn er über Crosslightning spricht. Und Recht hat er!

Crosslightning bedeutet eigentlich nur, dass die verwendeten Lichtquellen sich diagonal gegenüber befinden. Weil es so einfach ist, verwende ich es gerne in geschlossenen Räumen, wenn ich fotografieren will, aber meine Models nicht für das Bild posen, sondern sich ganz normal verhalten und ich eher „Schnappschüsse“ machen will.

Durch das Lichtsetup tauche ich praktisch den ganzen Raum in Licht, so dass es nicht so entscheidend ist, dass die fotografierte Person sich an genau einer Stelle befindet.

In meinem heutigen Beispiel zeige ich Euch Bilder, die in einer Ferienwohnung entstanden sind. Ich wollte die Kleinen „unauffällig“ beim Spielen fotografieren. Dafür habe ich zwei Aufsteckblitze verwendet, die über einen Funkauslöser ausgelöst wurden. Einen der Blitze habe ich einfach auf dem Fernseher positioniert und damit auf die Zimmerdecke gezielt, also indirekt geblitzt.

Den zweiten Blitz habe ich diagonal gegenüber an der Gardinenstange befestigt und damit auf die Wand gezielt, also auch hier indirekt geblitzt. Von der Leistung war der eine Blitz auf 1/8 und der andere auf 1/4 Leistung eingestellt, also mit einer Blende Unterschied.

Die Kamera war auf 1/80 und Blende 1.8 eingestellt. Als Objektiv habe ich das Sigma 50/1.4 verwendet, das aufgrund der Lichtstärke ideal für Innenaufnahmen ist. Durch die kurze Verschlusszeit habe ich das Umgebungslicht, das durch Fenster und Tür fällt, fast komplett ausgeblendet und somit wird das Blitzlicht zur Hauptlichtquelle.

Ein weiterer Grund, warum ich dieses Licht Setup so gerne mag, ist, das die Bilder meiner Meinung nach sehr natürlich aussehen und man wahrscheinlich nicht gleich vermutet, dass sie geblitzt sind.

**** ROTATE ****

Comments posted (4)

Sehr schön – das Ergebnis überzeugt!

LG

Ulli

Ich finde das Licht in den Bildern sehr klasse. Habe erst überlegt, wo da überhaupt ein Blitz sein soll.
Das mit dem Crosslightning habe ich schon hin und wieder gehört, und nachdem ich diese Bilder gesehen hab, muss ich das unbedingt mal probieren!

Gruß Bernd

In der Tat wirken die Bilder hier sehr natürlich vom Licht. Indirekt Blitzen z.b. über die Decke hat schon seine Vorteile.
Sieht aus wie klassisches Available Light. Kommt gut !

Gruß
Björn

[…] Stefan (capture-the-light.de) // Crosslightning – Blitzsetup für natürliche Ausleuchtung mit zwe… […]

Write a comment