50mm Objektiv – 1.8, 1.4 oder 1.2 – Welches ist das richtige?
Posted 8 Jahren ago

Über das beliebte 50mm Standardobjektiv ist sicherlich schon sehr viel geschrieben worden. Martin hält es für das ideale Einstiegsobjektiv, der Zoomyboy ist gegensätzlicher Meinung. Einig ist man sich aber, dass…

50mm Objektiv – 1.8, 1.4 oder 1.2 – Welches i…
Crosslightning – Blitzsetup für natürliche Ausleuchtung mit zwei Blitzen
Posted 7 Jahren ago

Oliver hat auf seinem Blog fotolism.us eine Blogparade zum Thema "Richtig Blitzen – Dein Beitrag zum Umgang mit dem Blitz" gestartet. Da nehme ich doch gerne teil und zeige Euch…

Crosslightning – Blitzsetup für natürliche Au…
Dodge and Burn Tutorial – Technik mit Gradationskurven
Posted 8 Jahren ago

Dieser Artikel über Dodge und Burn ist jetzt mit meinem frühere Artikel (der die Technik mit neutral grauer Ebene beschreibt) verschmolzen worden und befindet sich hier:

Dodge and Burn Tutorial

Lightroom CC – Sinnvoll oder nicht?
Posted 3 Wochen ago

Das neue Lightroom CC von Adobe spaltet die Gemüter: Die einen sagen, Bildbearbeitung auf dem Handy geht gar nicht, die anderen finden es toll, weil es schnell geht.

Ich habe mit…

Lightroom CC – Sinnvoll oder nicht?
PreviousNext

Der Batteriegriff – Zweck und Verwendung

Posted by Stefan | Posted in Gastbeitrag | Posted on 03-02-2011-05-2008

4

Heute habe ich einen Gastartikel von Johanna Lauber für Euch und sie stellt sich auch gleich selbst mal vor:

Hallo! Mein Name ist Johanna Lauber, ich bin eine freischaffende Online-Redakteurin aus Kassel.
Da ich zurzeit viel im Bereich Fotografie recherchiere, möchte ich in meinem Gastartikel allen Lesern von capture-the-light.de die Funktionen und Vorteile von Batteriegriffen nahelegen. Besten Dank an dieser Stelle an Stefan und viel Spaß beim Lesen!

Ein Freund erzählt dir, dass mit einem Batteriegriff das Fotografieren viel leichter fällt.

Das Wort ist einem mit großer Wahrscheinlichkeit schon einmal zu Ohren gekommen. Doch welchen Zweck erfüllt dieser Griff und wie gestaltet sich die Verwendung?

Die Akkus stellen neben den Speicherkarten das wichtigste Zubehör für die Kamera dar. Nicht ständig ist eine Steckdose in der Nähe und somit kann ein leerer Akku ziemlichen Ärger verursachen.

Der hauptsächliche Gebrauch von Batteriegriffen liegt darin, dass er als zweiten Akku- bzw. Batteriefach dienen kann. Wenn der Fotograf einen Batteriegriff nutzt, dann verhilft es zu einer längeren Akkulaufzeit, ohne das zwischendurch die Akkus gewechselt werden müssen. Das Problem mit leeren Akkus wird somit eingedämmt. Einige Modelle bieten auch die Möglichkeit, gewöhnliche AA-Einwegbatterien oder Akkus einzusetzen.

Ein weiterer Vorteil, neben der Verlängerung der Betriebszeit, ist die bessere Handhabe bei Bildern, die im Hochformat aufgenommen werden. Der Fotograf verfügt somit über mehr Sicherheit beim Knipsen, da die Kamera sehr sicher in der Hand liegt. Wenn die Kamera mit Teleobjektiv ausgestattet sein sollte, lässt sie sich damit auch besser ausbalancieren.

Zu jedem Kameramodell ist ein passender Batteriegriff im Handel erhältlich. Dabei werden zum Teil Akkus eingesetzt oder der leere Griff wird mit üblichen Batterien bestückt. Manche Modelle bieten zusätzlich Funktionen, wie zum Beispiel einen Auslöser für Hochformate oder ein Wählrad, über das die Hauptfunktionen der Kamera angesprochen werden.

Bei erstklassigen Batteriegriffen ist es sogar möglich, dass alle Bedienfunktionen mit der rechten Hand durchgeführt werden. Über ein zusätzliches Display verfügen LCD-Batteriegriffe, auf denen die Zeit oder die Bilderanzahl abgelesen werden. Des Weiteren wird angezeigt, in welchem Modus die Kamera sich befindet und welche Verzögerung eingestellt ist. Gerade im Dunkeln machen solche LCD- Batteriegriffe Sinn, da die Displays beleuchtet sind.

Für alle, die gerne und oft fotografieren, ist ein Batteriegriff ein zweckmäßiges Zubehör. Auf dem Markt steht eine riesige Auswahl zur Verfügung, sodass zu jeder Kamera der passende Batteriegriff gefunden wird. Der Fachhandel ermöglicht eine umfassende Beratung, verbunden mit einem praktischen Test des Modells. Besonders die Akkulaufzeiten sind von enormer Bedeutung, die der Fotograf beim Profi gleich in Erfahrung bringen kann.

Innerhalb kürzester Zeit findet der Käufer sein Wunschmodell und das Fotografieren macht gleich nochmals so viel Spaß.

Blogparade Blümchenmakros

Posted by Stefan | Posted in Makro | Posted on 30-01-2011-05-2008

3

Auf Janasworld gibt es eine Blogparade zum Thema Blümchenmakros.

Da mache ich doch gerne mit und zeige ohne viel Worte dazu drei meiner schönsten Blümchen Makros. Allerdings sind meine „Blümchen“ in zwei Fällen nur der Rast- bzw. Essensplatz von räuberischen Insekten 😉

Individuelle Fussmatten von mymat.de

Posted by Stefan | Posted in Erfahrungsbericht | Posted on 29-01-2011-05-2008

2

[Trigami-Review]

Ich finds immer wieder interessant, dass es manche doch noch schaffen, neue Ideen zu entwickeln, was man noch mit seinen Bilder bedrucken oder individualisieren kann.

So zum Beispiel mymat.de: Hier kann man seine eigene Fussmatte entwerfen!

Die Idee finde ich toll, da die Fussmatte etwas ist, dass jeder sieht, der zu einem nach Hause oder ins Geschäft kommt. Der ideale Platz also, um einen ersten guten Eindruck zu hinterlassen.

Mit einem Online Tool kann man bequem seine eigene Fussmatte entwerfen.

Dabei kann man nicht nur verschiedene Farben und Schriftarten wählen, sondern natürlich auch eigene Bilder hochladen. Der Editor funktioniert recht gut, aber da ich nun mal gerne die Möglichkeiten von Photoshop nutze, habe ich mir ein Bild im Verhältnis 7×5 angelegt (die Matte hatte die Grösse 70×50) und meine Fussmatte komplett in Photoshop entworfen.

Nach dem Hochladen und Ausrichten des Bildes kann man sich eine Vorschau anzeigen lassen, wie die Matte in etwa aussehen wird.

Der Rest des Bestellvorgangs läuft so ab, wie es sein sollte: Man kann ein Kundenkonto anlegen, muss das aber nicht machen. Nach Eingabe der Daten und dem Abschicken der Bestellung bekommt man eine Email mit der Bestätigung.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie die Fussmatte aussieht, wenn sie bei mir ankommt.

Darüber werde ich dann berichten, wenn es so weit ist.

Als besonderes Schmankerl habe ich einen Gutschein für Euch, mit dem ihr 10% Rabatt auf Eure Bestellung bekommt: LABC0D

Weitere Informationen zum Produkt

Ein (kurzer) Jahresrückblick

Posted by Stefan | Posted in Allgemein | Posted on 11-01-2011-05-2008

2

Auch wenn das neue Jahr schon wieder ein paar Tage alt ist, möchte ich noch kurz auf das vergangene Jahr 2010 zurückblicken – zuminderst „blogtechnisch“.

Hier habe ich ein paar Statistiken zusammengesucht.

Die drei Artikel mit den meisten Views waren:

Die häufigsten Suchbegriffe waren:

Häufige Suchbegriffe 2010

Ich bin mal gespannt, wie es nächstes Jahr aussieht!